Neu-Ulm

Home Neues Inhalt Legende Sehenswertes Kontakt

 

Nach oben

 

Bahnhof Neu-Ulm [MNM]

 

(Strecken: 750, 756, 980, 993)

 

 

Etwas zur Geschichte des Bahnhofs

Am 26. September 1853 wurde die 38,13km langes Strecke von Burgau nach Neu-Ulm, das Empfangsgebäude am 1. Dezember 1853 fertig gestellt. Bereits am 1. Mai 1854 wurde die 1,28km lange Verbindung nach Württemberg (Donaubrückenmitte) hergestellt. Am 12. Oktober 1862 erfolgte die Einweihung der 50,14km langen Eisenbahnverbindung nach Memmingen durch den Stadtmagistrat Memmingen. Damit war in kürzester Zeit ein Eisenbahnknoten rechts der Donau auf bayrischem Gebiet entstanden. 1872 erhielt der Bahnhof eine Gasbeleuchtung. Im September 1874 wurde ein neues Empfangsgebäude eingeweiht. Bis 1869 erfolgen verschieden Umbauten. Bis zum 1. Mai 1908 wurden Reisende nach Bayern kontrolliert. 1932 erfolgte die Elektrifizierung des Bahnhofs. 1945 wurde der Bahnhof durch Luftangriffe völlig zerstört.

Nach dem Krieg wurde eine provisorische Steinbaracke als Bahnhofsgebäude errichtet. Am 23. November 1957 wurde das heutige Empfangsgebäude eingeweiht. 1960 wurde das Bahnbetriebswerk und im Jahr 2000 die Fahrkartenausgabe geschlossen.

 

Copyright © 2000 - 2014 Burkhard Thiel  -