Ulm Hbf

Ulm Hbf

Home Neues Inhalt Legende Sehenswertes Kontakt

 

Nach oben

 

Hauptbahnhof Ulm [TU]

 

(Strecken: 750, 751, 755, 756, 757, 758, 759, 789, 971, 975, 976, 978, 980, 993)


Etwas zur Geschichte des Bahnhofs

Der Bahnhof in Ulm wurde 1. Juni 1850 eröffnet. Es wurden das Empfangsgebäude, eine Personenhalle die versetzt zum Empfangsgebäude angebracht war, je ein Lokomotiv- und Wagenschuppen, eine Wasserstation und ein Güterschuppen und andere Bauten fertig gestellt. Die Gleisanlage umfasste drei Gleise. Das Empfangsgebäude wurde im Dezember 1850 eröffnet. Da bis 1854 die Donaubrücke noch nicht fertig gestellt war, mussten die Reisenden mit der Droschke weiterreisen um von Bayern nach Württemberg oder umgekehrt zu gelangen. Nach 1860 wurden mehrfach Umbauten vorgenommen und der Bahnhof erheblich erweitert. Dies umfasst auch eine zweischiffige Bahnhofshalle. Am 2. August 1868 wurde die Verbindung von Blaubeuren, und am 5. Januar 1876 die Strecke von Heidenheim eröffnet. Ein Verschiebebahnhof wurde von 1903 bis 1911 neu gebaut. 1911 wurde der Bahnhof in Hauptbahnhof umbenannt. Im Zustand von 1895 wurde der Bahnhof im II. Weltkrieg total zerstört.

1950 bis 1952 wurde das jetzt bestehende Empfangsgebäude neu errichtet und 1963 endgültig fertig gestellt. Es wurde 1970 nochmals erweitert. Diese Bauarbeiten fanden am 5. Dezember 1974 ihren Abschluss. 1978 wurden die Bahnsteige erneuert.

 

Copyright © 2000 - 2014 Burkhard Thiel  -